AK Stud&Jung – Mensch und Technologie – Innovationen bei NeuroImplantaten und in der -chirurgie


Termin Details


Mensch und Technologie – Innovationen bei NeuroImplantaten und in der -chirurgie
(anschließend: Besuch des Weihnachtsmarkt Ulm)

Zeit: Donnerstag, 10.12.2015 18:30 bis ca. 20:30 Uhr inkl. Weihnachtsmarkt

Ort: Café Cosimo, Schillerstraße 34, 89077 Ulm
Parken mit dem Auto entlang der Straße, ÖPNV bis Hbf und über
die Fußgängerbrücke auf die andere Seite der Gleiße

Referent: Prof. Dr. Boris Hofmann (Aesculap AG / Universität Tübingen)

In der Welt der Medizintechnik läuft eine Revolution. Die zunehmende Kenntnis über die
Gehirnfunktion und die Arbeitsweise des zentralen Nervensystems bietet für das Potential
für hochspezialisierte Neuro-Interfaces (bspw. Brain-Computer-Interfaces). Die
Miniaturisierung von Computern und Medizintechnikprodukten lässt winzige, intelligente
Implantate zu. Diese Produkte übernehmen beispielsweise die kontinuierliche Aufnahme
von körperlichen Messdaten durch Sensorik, Nervenstimulation, Steuerung von Prothesen
oder die Dosierung von Medikamenten. Dadurch ermöglichen diese Implantate eine
präzise Diagnose und zielgerichtete Therapie.

Die Vision ist auch, blinde Personen wieder sehend und gelähmte Menschen gehend zu
machen. Zukünftig, wenn es nach progressiven Neurowissenschaftlern und
Bioingenieuren geht, könnten sowohl körperlich eingeschränkte Personen (bei Lähmung,
Erkrankung des Nervensystems, Verlust von Gließmaßen), als auch körperlich gesunde
Menschen von diesen Technologien profitieren (bspw. Neuro-Enhancement,
Transhumanismus).

Unser Gastreferent Prof. Hofmann, wird uns neben seiner Laufbahn und der Begeisterung
für technische Innovationen im Bereich der Medizintechnik, einen spannenden Einblick in
das Forschungsfeld von Neuro-Interfaces, Neuro-Technologien und die minimal-invasive
Neuro-Chirurgie geben.

Veranstaltungsplakat:

2015-12-12_Vortrag_Hofmann-2

Schreibe einen Kommentar