FiB – Klimawandel & Umbau der Moore, Wanderung mit Agraringenieurin der Arge Donaumoos


Termin Details


Verschoben auf Herbst. Neues Datum wird bekannt gegeben!

Liebe Interessierte,

Das Schwäbische Donaumoos ist das größte zusammenhängende Feuchtgebiet Süddeutschlands. Früher wurden große Teile des Moorgebiets trockengelegt und verursachen durch die natürliche Torfzersetzung einen hohen Anteil an Treibhausgasemissionen. Heute stehen weite Teile unter Schutz und es gehört zu den Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos e.V. (ARGE) die Moore wiederherzustellen indem der Wasserstand angehoben wird und so die Zersetzung und damit die Emission von Treibhausgasen zu stoppen. Die wieder vernässten Flächen sollen jedoch nicht aus der Nutzung genommen, sondern weiter landwirtschaftlich genutzt werden. Die ARGE entwickelte daher die Idee eines
neuen Berufsbilds: der Moor-Klimawirt*in.

In Kooperation mit dem regionalen Radiosender freefm.de berichtet Frau Schumann. Die Live- Veranstaltung oder Aufzeichnung kann gehört werden auf Plattform | Radio free FM.

Auf unserem Weg wird die Referentin dann live über Veränderungen anschaulich berichten, so z.B. die Aufgabe der Wasserbüffel, der Moore, bestehender Projekte wie Raupenfahrzeuge und dem neuen Anbau von Agrarkulturen auf Mooren berichten. Ebenso sind die Zusammenarbeiten mit den Landwirten wichtige Themenfelder. Das neue Bauwerk der Freispeiegelleitung  (Wassereinleitung zur Wiedervernässung) werden wir besichtigen.  Mit der Bedeutung der Moore geht es um den Artenschutz, den Wasserhaushalt, den Klimaschutz, die Landwirtschaft, sowie den Menschen.

Der Referent:

Unsere Referentin Anja Schumann ist stellvertretende Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos e.V. und betreut als Dipl.-Ing. agr den Bereich Landwirtschaft im  Naturschutz. Neben der Einführung der Beweidung (mittlerweile 130 ha im Arbeitsgebiet) liegt ihr Interessenschwerpunkt bei der Verwertung von Gräsern, Schilf und Rohrkolben in der Industrie als Verpackungsmaterial, Papier, Möbelbau- und Wärmedämmplatten.

Um zur Wirtschaft zu kommen, empfehlen wir den Parkplatz-Standort mit dem Fahrzeug zu wechseln, da es einfache Strecke 10 km entfernt sind.

Mückenschutz und Wanderschuhe sind empfehlenswert.

An Anmeldung ist zwingend erforderlich, die Plätze sind begrenzt.
Anmeldung bitte per email an fib@vdi-ulm.de

Herzlichste Grüße
Sabine Doberenz

Bei Starkregen wird der gesamte Ausflug verschoben auf 15.07.22, 16:00Uhr

Aktuelle Termine, sowie die Zusammenfassungen des VDI AK´s ab
Januar 2017 finden Sie auf: https://www.vdi-ulm.de/schwerpunkte/frauen/

Schreibe einen Kommentar